Holocaust

 

Instagram aus der Hölle

 

Unter dem Hashtag #Auschwitz gibt es auf Instagram Abertausende Bilder aus dem ehemaligen KZ. Auch die Gedenkstätte selbst pflegt einen Account. Ist das nicht geschmacklos?

 

NZZ am Sonntag, Januar 2019


Wiederaufbau

 

Auf den Trümmern des Krieges erbaut

 

Zwei Städte, die im Ersten Weltkrieg  zerstört wurden – zwei völlig unterschiedliche Wege aus dem Elend: Saint-Quentin wurde in moderner Art-Déco-Architektur wiederaufgebaut, Ypern im mittelalterlichen Stil. Der Kriegstourismus boomt bis heute.

 

NZZ Februar 2019

 

Bild: Ypern 1958, Paul Almasy AKG


Völkerschau

 

Als die Zoos noch Menschen ausstellten

 

Bis 1964 wurden in Schweizer Zoos und Zirkussen "Exoten" präsentiert. Sie lebten und starben hinter Zäunen.

 

Beobachter, November 2018


Erster Weltkrieg

 

Lebendige Stadt der Toten

 

Giftgas, Schützengräben, Granatenhagel – die belgische Stadt Ypern war vor 100 Jahren nur noch Schutt und Asche. Die Briten wollten nach dem Waffenstillstand die Stadt in Ruinen belassen. Doch die Bewohner wehrten sich.

 

Tachles, November 2018


Scheidung

 

Der linke Macho

 

Robert Grimm gilt als sozialistischer Rebell, der 1918 den Generalstreik anführte und eine AHV und das Frauenstimmrecht forderte. Seine eigene Ehefrau Rosa wurde ihm bald zu empanzipiert.

 

NZZ am Sonntag, Oktober 2018


Landesstreik

 

Die rote Rosa

 

Die jüdische Kommunistin Rosa Schlain war selbst den Schweizer Linken zu radikal – auch ihrem Ehemann, dem Anführer des Generalstreiks vor 100 Jahren.

 

Tachles, November 2018


Kunst aus dem KZ

 

"Schweizer Schwester, sag es der Welt!"

 

Die Schweizerin Elsbeth Kasser arbeitete im Zweiten Weltkrieg gegen das Elend im französischen Lager Gurs. Und brachte Kunst aus der Hölle heim.

Beobachter 7/16

PDF

Zeichnung: Kurt Löw & Carl Bodek 1940


Vom Kindermehl zur Schoggi

 

Nestlé, die Welt und das Geld

 

Nestlé  – das ist pulverisierter, verkapselter und abgefüllter Zeitgeist. Der Schweizer Multi hat in 150 Jahren manche Skandale, Dramen und Kuriositäten produziert. Eine Geschichte in fünf Produkten. Beobachter 10/16

 

PDF


Religion, Sex und Sünde

 

Von ekelerregenden Samen und heiligen Vaginas

 
Eine  Tour d'Horizon durch die Sexualkonzepte von Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Ob sie von den Gläubigen auch brav befolgt werden, das weiss wohl nur Gott.

Beobachter 1/16

 

 PDF

Bild: "Adam und Eva",  Lucas Cranach der Ältere (1526)


Bergwelt

 

"Gar wenig Gält im Seckl.
Han Arbeit gsucht und nienen nüt gfunden." 

 

Diese Sätze hat Hans Ardüser vor gut 400 Jahren geschrieben. Der einfache Mann lebte als Wandermaler und Schulmeister in den Bündner Bergen und hat einen einzigartigen Lebensbericht hinterlassen. Beobachter 13/16

 

PDF

Bild: Hanna Jaray


Zimmerwald

 

"Eine grosse unerwiderte Liebe im Kalten Krieg"

 

 Das Berner Dorf Zimmerwald schrieb 1915 Weltgeschichte, weil Lenin dort den Grundstein für die Russische Revolution gelegt hatte. Zimmerwald wurde zum Rütli der Sowjetunion – sehr zum Leidwesen seiner Bewohner. Beobachter 17/15

 

PDF


 

Fluchthelfer

 

 

Die vielen kleinen Grüninger

 

Neben dem berühmten Paul Grüninger gab es in der Schweiz im Zweiten Weltkrieg Hunderte andere Fluchthelfer, die an der Grenze unter grosser Gefahr Leben gerettet haben. Beobachter 2/14

 

PDF


1973 bis 2013

 

Ticken wir noch gleich?

 

Vor gut 40 Jahren hat der Beobachter in einer Studie den Deutschschweizern auf den Zahn gefühlt. Grafiker Markus Seger hat die Resultate in geniale Karikaturen übersetzt. Wir fragen: Was hat sich seither verändert? Beobachter 5/14

 

PDF

Illustration: Markus Seger


Hermann Diamanski

 

In den Höllen des 20. Jahrhunderts

 

Hermann Diamanski war Kommunist, KZ-Häftling, US-Geheimdienstmitarbeiter und Soldat im Spanischen Bürgerkrieg. Historiker Heiko Haumann hat sein Leben minutiös recherchiert.

Basler Zeitung 2012

 

PDF


Isenheimer Altar

 

Die Befreiung der Farben

 

Carole Juillet restauriert ein Monumentalwerk der Kunstgeschichte: den Isenheimer Altar von Matthias Grünewald in Colmar. Die Schautafel der "Auferstehung" überwältigt die Französin jeden Tag von Neuem. Basler Zeitung 2011

 

PDF


Krak des Chevaliers

 

Latrinen für geräderte Kreuzritter

 

Werner Meyer, genannt "Burgenmeyer", hat in Syrien den sagenumwobenen "Krak des Chevaliers" ausgegraben. Die Kreuzritterburg liegt heute mitten im Kriegsgebiet in der Nähe von Homs. Basler Zeitung 2011

 

PDF


PDFs

Download
Völkerschau_Beobachter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB
Download
Ardüser Beobachter 13:2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Zeit Beobachter 4_16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Download
Nestlé Beobachter 10_16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
Download
Gurs Beobachter 7:2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
Religion Sex Beobachter 1:2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB
Download
Zimmerwald Beobachter 17_15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB
Download
Fluchthelfer Beobachter 2:2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 802.7 KB
Download
Israel BaZ 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 529.4 KB
Download
BaZ Balkanekspress 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 222.5 KB
Download
Wie Schweizer ticken Beobachter 5_14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 479.6 KB
Download
Diamanski BaZ 2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 353.3 KB
Download
Isenheimer Altar Basler Zeitung 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 242.9 KB
Download
Kreuzritter Meyer BaZ 2011.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.8 KB